Neues Semester – Einführungsveranstaltung und Video über den Kurs

Die neue Iteration der Projektwerkstatt startet am Freitag, den 20.4.2018! Wir treffen uns im Raum MA 542 um 12 Uhr für eine Einführung in das Projekt und ein erstes Kennenlernen :-). Komm einfach vorbei, falls du Interesse hast, an dem Projekt teilzunehmen (die Teilnahme am Projekt bringt dir 6 Leistungspunkte im freien Wahlbereich, ).

Im Vorlesungsverzeichnis der TU Berlin findest du uns für das Sommersemester 2018: hier.
Wir werden uns immer freitags von 12 Uhr bis 16 Uhr treffen für die gemeinsame Projektarbeit. Damit ihr einen ersten Eindruck gewinnen könnt, hier ein kleiner Teaser:

Wir freuen uns auf euch 🙂

3. März 2018: Präsentation der Zwischenergebnisse | Wintersemester 2017/18

Treffen Samstag 3. März 2018, 12 bis 15Uhr, Marchstraße 23 ODER Fraunhoferstraße 33-36

UPDATE: Wir treffen uns um 12Uhr Fraunhoferstraße 33-36!!

Im Projekt Deutschkurs in der Box arbeiten wir seit langem, mit viel Mühe an Materialien. Wir würden gerne unsere Zwischenergebnisse präsentieren und besprechen! Wir laden am Samstag den 3. März 2018 von 12 bis 13h30 zur Präsentation der Materialien an der Technischen Universität: Normalerweise Marchstraße 23 im Erdgeschoss (falls wir doch nicht so viele – bisher sind wir 15 – würden wir uns vielleicht Fraunhoferstraße 33-36 treffen, bitte schreibt uns also an falls ihr kommen möchtet sodass wir euch auf dem Laufenden halten können: deutschkursinderbox@gmail.com! Die zwei Standorte sind 10 Minuten voneinander entfernt.)

Anschließend findet ein Austausch über Didaktik bis 15Uhr mit Initiativen vom Netzwerk Deutschkurs für alle statt.

Hier in diesem Pad ein ungefährer Programmvorschlag: https://piratenpad.de/p/didaktiktreffen-didb-netzwerk

 

Die Materialien dieses Semesters (WS17/18)

Dieses Semester haben wir uns auf das Thema Gesundheit fokussiert (wir=14 Studis aus unterschiedlichen Fachrichtungen der Technischen Universität). Welche Vokabeln oder welche Redemittel in Bezug auf das Thema Medizin sollten in Materialien für den ehrenamtlichen Sprachunterricht eingebaut werden?

Wir waren alle jede Woche in unterschiedlichen ehrenamtlichen Initiativen in Berlin unterrichten, um in konkreten Situationen unsere Materialien zu testen.

Außerdem haben wir mit Expert*innen Interviews geführt, die Erfahrung mit Personen mit Migrations- oder Fluchterfahrung haben: Ärzte, Sozialarbeiter*innen, Hebamme und Kinderarzt (Bericht von Valentina und Luisa), etc.

Aus unserer Recherche haben wir das „Leporello“ zum Thema Gesundheit entwickelt. Ein Leporello besteht aus 3 A4-Blätter, die zusammengeklebt und in einem Akkordeon gefaltet sind werden:

N.B.: Noch konnten wir nicht alle Bilder mit Lizenzfreien Bildern ersetzen (daher die rote Umrahmung um manche Bilder).

Hier ist auf der rechten Seite die motivierende Situation: „Ich kann mit dem Arzt reden!“ abgebildet. Dies sind Situationen, bei denen bestimmte Bausteine der deutschen Sprache dringend benötigt werden. Diese Sprachschritte sind in Kästchen­ von links nach rechts sortiert. Bei jedem Sprachschritt gibt es Verweise auf Arbeitsblätter die sich in der Box befinden (hier die Buchstaben in Orange). Das Leporello funktioniert sozusagen wie ein Inhaltsverzeichnis. Hier kann zum Sprachschritt „Uhrzeit“ unter dem Buchstabe 7C in einem Ordner in der Box Arbeitsblätter gefunden werden, die als Fokus Uhrzeiten (Buchstabe C) haben, angewandt auf das Thema Gesundheit (Leporello 7): Sprechzeiten, Uhrzeiten, Behandlung…

PDF: 7C Uhrzeiten

 

Jedes Arbeitsblatt ist in zwei Exemplaren in dem Ordner präsent:

  • eine Version, die den Lernenden ausgeteilt wird
  • eine Version für der deutschsprachigen Person mit Tipps, worauf sie in den Übungen achten soll, was für eine Interaktion stattfinden kann, oder weitere pedagogische Tipps.

Noch haben wir nicht alle Arbeitsblätter bereit. Einerseits liegt es daran, dass das Thema extrem breit ist, andererseits weil wir alle Bilder selbst herstellen mussten um Uhrheberrechtsprobleme aus dem Weg zu gehen! So sind unsere Arbeitsblätter unter einer Creative Commons Lizenz veröffentlicht. Bilder wo Personen abgebildet sind dürfe nicht außerhalb der Arbeitsblätter verwendet werden, Bilder wo nur Objekte sind dürfen frei verwendet werden, solange die Lizenz als solches besteht (Share-alike Lizenz).

 

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Neues Semester bei Deutschkurs in der Box!! Einführungsveranstaltung und weitere Termine.

Im Wintersemester 2017/18 geht es weiter mit der Entwicklung von unseren „Leporellos“! Falls du studierst und dir bei uns Leistungspunkte anrechnen lassen möchtest, komm zu einer unserer Einführungsveranstaltungen:

– am 16.10.17, 18-20h, FH1019
– UND am 20.10.17, 12-14h, FH1018

(wir bieten zwei Termine damit auch alle die Chance haben an mindestens einer teilzunehmen)

Danach werden unsere wöchentlichen Termine  jeden Freitag von 12-14Uhr sein.

Wir freuen uns auf dich!

 

Einführungsverantstaltung neues Semester 20.04.17

Dear Students,
you are invited to join our project „Deutschkurs in der Box“ in this last semester!
Find more about who we are on: http://www.deutschkursinderbox.de/
You can see also see some information here : Vorlesungsverzeichnis.
If you want to participate, please come to ONE of our two introduction meetings (Einführungsverantstaltung) on:
Wednesday 19th at 18h Marchstraße 23 – MAR 2.057
or
Thursday the 20th at 18h Marchstraße 23 – MAR 2.057
You just need to attend at ONE of the meetings. If you could not attend to the meetings but you want to participate this semester, please send us an Email as soon as possible before the 25th of April!

We are looking forward to meet you!

Best,

Tarek & Lucia

WORKSHOP 14. Januar, 10h-18h, alle ehrenamtliche Deutschkräfte willkommen, Anmeldung erforderlich.

Entwicklung einer Lehrmaterialbox, für den ehrenamtlichen Deutschunterricht/Deutschstammtisch mit geflüchteten Personen – Einladung

Liebe ehrenamtliche Deutschkräfte,

wir, das sind Studierende der TU Berlin, wollen in diesem Semester einen Prototyp einer Lehrmaterialbox erstellen. Nach einigen Besuchen bei verschiedenen ehrenamtlichen Deutschkursen haben wir festgestellt, dass durch die hohe Fluktuation sowohl von Teilnehmenden als auch der Lehrenden, ein strukturierter Unterricht fast unmöglich ist. Spontanität, Motivation und die Fähigkeit sich auf den Gegenüber einzustellen ist hier von Vorteil. Unglücklicherweise sind die zur Verfügung gestellten Materialien nicht immer nutzbar. Dies hat unterschiedliche Gründe haben. Es kann sein, dass das Sprachlevel nicht getroffen wird, der oder die Lernende andere Lernmethoden bevorzugt, eventuelle Lizenzen nicht gebrochen werden dürfen oder keine oder nur wenig Materialien vorhanden sind.

Um dieses Problem zu beheben, wollen wir mit der Lehrmaterialbox den lehrenden Personen unter die Arme greifen. So soll der Unterricht spontan, interessant und lehrreich gestaltet werden können, unabhängig davon wer lehrt und wer lernt. Das Material wird also frei für alle verfügbar (auf deutschkursinderbox.de) gemacht, wir machen kein Profit damit, und werden versuchen möglichst vielen Deutschkurs-initiativen eine solche Box zu übergeben.

Um dieses Projekt so gut wie möglich abzuschließen, laden wir alle Interessenten gerne dazu ein, uns zu unterstützen und Ihre konkreten Erfahrungen weiterzugeben. Gerne können jegliche Materialien mitgebracht werden, die im Unterricht gut angekommen sind!

Stattfinden wird dies im Rahmen eines Workshops, in dem wir Raum zum Brainstorming, Austauschen und Diskutieren schaffen wollen.

Ort: TU Berlin

Zeit: Samstag den 14. Januar von 10Uhr bis 18Uhr

>>>>>> Bitte meldet euch vor dem 12. Januar an unter https://diab.pythonanywhere.com/ .

Es sind nicht wenig aber beschränkt Plätze.

Die Initiative Cooking for peace wird uns mit einem leckerem Essen unterstützen!

Gerne können deutschlernende Personen von den Kursen eingeladen werden um Ihre Erfahrungen zu teilen (bitte bei der Registrierung angeben!)

Hier unsere Einladung: PDF , gerne drucken und verbreiten (:

Wir freuen uns auf euch und eure Erfahrungen.

das Deutschkurs in der Box -Team.

Mehr Infos unter:
http://deutschkursinderbox.de

https://www.facebook.com/events/746434312176873/

Development of a education material box for voluntary german classes with refugees

Us, that are students of the TU Berlin, would like to develop a prototyp of a education material box this semester. After visiting a few voluntary german classes we realized that, due to high fluctuation of learners and teachers, it is almost impossible to structure a learning unity. It is advantageous to be spontaneous, motivated and be able to work with all kinds of people. Unfortunately the given material is not always useable. Different reasons for that can be the wrong methods, different language level, not meeting licences, or no material at all. The education material box is supposed to help those voluntary teachers and solve the aforesaid problems. Classes then should be spontaneous, interesting and informative independent from who is teaching and who is learning.

To develop that box as perfect as possible we would like to invite interested people to help us and share experience. In the context of a workshop we would like to offer you the possibilities to brainstorm, exchange, and discuss.

Where: TU Berlin

When: Saturday 14th 10Uhr-18Uhr

Please register at  https://diab.pythonanywhere.com/

 

We look forward to hear about you experiences.

The Deutschkurs-in-der-Box Team.

https://www.facebook.com/events/746434312176873/

Flyer_Event Deutschkurs in der Box 14. Januar

Einführung im neuen Wintersemester!

Liebe Leute, Dear People, (germanVersion below)

we finally managed to get rooms for the presentation of the project! We organized two meetings for you to attend at least to one of them:

Wednesday 19.10, 18h to 20h, Marchstraße 23 – MAR 2.057 
OR Friday 21.10, 14h to 16h Marchstraße 23 – MAR 0.009
 
This Semester, we are going to organise an event for volunteers, refugees and other experts to meet and to elaborate prototypes of useful material for the voluntary german courses which are already taking place in whole Berlin.
We are going to use those prototypes and ideas to produce the material, so the Students in the Summersemester 2017 can test them, multiplicate them and distribute them to the initiatives already existing!

We would be very happy to welcome you in this interdisciplinary real-life impact project which you can include in your studies!

Hope to see you then!

Tarek and Lucia
_______________
deutsche Version
_______________
Liebe Leute,

jetzt ist es so weit! Wir haben zwei Termine für die Einführungsverantstaltung für dieses Wintersemester (wir bieten zwei an, damit ihr alle die Möglichkeit habt mindestens an eine zu kommen) :

Mittwoch 19.10, 18h bis 20h, Marchstraße 23 – MAR 2.057
ODER Freitag 21.10, 14h bis 16h Marchstraße 23 – MAR 0.009

Das Ziel dieses Semesters ist es eine Verantstaltung zu organisieren bei der Personen mit Flucht und Migrationserfahrung, ehrenamtliche Deutschkräfte und weitere Experten zusammentreffen. Dieser Austausch soll Grundlage für ein zu entwickelndes Spektrum an Themen und Lernmaterial sein, das einerseits in der Situation von geflüchteten Personen angemessen und nützlich ist und andererseits einer ehrenamtlichen (nicht professionellen) Lehrperson einen leichten Einstieg ins Unterrichten bietet.

Wir würden uns sehr freuen, euch in dieses interdisciplinäre Projekt mit konkreter Auswirkung begrüßen zu können!

Hoffentlich bis dann!

Tarek und Lucia

WORKSHOPS ZUR ENTWICKLUNG VON LEHRMATERIALIEN

Liebe ehrenamtliche Unterstützer_innen,

dieses Semester werden wir verschiedene Einheiten produzieren und im “Zwille Deutschkurs” selbst testen. Davor besprechen wir aber die bis jetzt gewählten Themen im Seminar. Für jedes Thema ist eine Gruppe von 4-5 Studierenden zuständig, die die Sitzung moderiert und daraus Ideen sammelt, um dann eine Einheit zu dem jeweiligen Thema zu produzieren und im Deutschkurs auszutesten.

Falls ihr euch für ein besonderes Thema interessiert und/oder schon Erfahrungen, Wünsche, Vorstellungen oder Materialen zum Thema habt, freuen wir uns wenn ihr bei einem oder mehreren Workshops mitmachen möchtet! Da wir leider begrenzte Räumlichkeiten haben, müssen wir die Zahl an “externen Teilnehmer_innen” pro Workshop auf 4 beschränken… Meldet euch also bitte bei uns (Nele und Lucia) an: deutschkursinderbox@gmail.com.

Termine von den Workshops:

  • Freitag, 20.05.2016,Thema A: Einkaufen / Schule / Familie, familiengerechter Deutschkurs

  • Freitag, 27.05.2016, Thema B: Diskussion / Begegnung / leichte Unterhaltung (Small Talk)

  • Freitag, 3.06.2016, Thema C:  Freizeitguide / Aktivitäten in Berlin / Austauschmöglichkeiten / Sport

  • Freitag, 10.06.2016, Thema D:  Stadt Berlin / Transporte

  • Freitag, 17.06.2016, Thema E:  Wohnen

  • Freitag, 24.06.2016, Thema F:  Arztbesuch /  Emotionen

Schreibt uns einfach eine Email falls ihr teilnehmen möchtet!

Wir freuen uns auf euch!

Lucia und Nele

von Deutschkurs in der Box: deutschkursinderbox.de

Geplanter Ablauf des Sommersemeters 2016

!!WICHTIG: keine Vorkenntnisse!!

Es werden keine besonderen Vorkenntnisse vorrausgesetzt! Studierende aus allen Fachrichtungen MIT ODER OHNE Lehrerfahrung, und MIT ODER OHNE Kenntnisse im Deutsch-als-Fremdsprache Bereich können teilnehmen!

Natürlich finden wir es schön, wenn du schon Erfahrung mit dem ehrenamtlich geführten Deutschunterrichsammeln möchtest. Dieser läuft meistensviel „unprofessionneler“ ab, als man es sich so vorstellt. 

Wenn du Lust darauf hast, kannst du auf der Seite des Netzwerks Deutschkurs-für-alle gehen wo du anhand der Übersichtskarte eine Initiative in deiner Nähe finden kannst! Dort findest auch den „Zwille Deutschkurs„, die an der TU ist!


– Unsere Vorstellungsverantstaltungen sind am Freitag den 22. April stattfinden von 12 bis 14 Uhr  ODER von 16 bis 18 Uhr.

– Die Woche darauf (am 29. April) haben wir dann eine sogenannte „Kick-Off“ Verantstaltung, wo wir uns alle kennen lernen, von 12 bis 16 Uhr.

– Am Freitag den 13. Mai haben wir dann eine inhaltliche Einführungsverantstaltung (vorraussichtlich auch von 12 bis 16 Uhr). Bis dahin müssen die Teilnehmenden in Deutschkursen hospitiert haben, um sich ein Bild zu machen wie die eigentlich so abläufen, und um auch ein Paar „Ängste“ vorweg zu nehmen. An diesem Tag wird es Raum für Hospitationsberichte und Reflektionsarbeit geben. Außerdem würden wir versuchen zu diskutieren, für welche Themen wir Boxeinheiten bauen wollen (Arzttermin, Kinder, Sozialleben, Arbeit…). Hier würden wir natürlich auf die Erfahrungen der Teilnehmenden, die mit Flucht und Migration Erfahrung hatten, besonders eingehen. Zu dieser großen Diskussionsrunde würden wir gerne mehrere ReferentInnen/“ExpertInnen“ einladen.

– Dann werden wir in einem wöchentlichen Rythmus Workshops (immer Freitags zwischen 14 und 16 Uhr) machen, wo die Teilnehmenden in Kleingruppen für verschiedene Einheiten Material konzipieren. Die Einheiten werden dann im Deutschkurs „getestet“.